Ab sofort beginnt die Bewerbungsphase für das Parlamentarische Patenschafts-Programm, das Jugendlichen ein Austauschjahr in den USA ermöglicht.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm, ein gemeinsames Projekt des Deutschen Bundestages und des US-Congress, startet in eine neue Runde. Auch für das Austauschjahr 2019/2020 dürfen wieder insgesamt 360 Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages für ein Jahr in die USA reisen. Als Junior-Botschafter können die Jugendlichen ihren ganz persönlichen amerikanischen Traum erleben.

In den USA wohnen die Jugendlichen in Gastfamilien. Schülerinnen und Schüler besuchen die High School, die jungen Berufstätigen absolvieren im Anschluss an den Collegebesuch ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Zeitgleich verbringen junge US-Amerikaner ein Austauschjahr in deutschen Gastfamilien.

Erst kürzlich besuchte der direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete Marc Biadacz die aktuelle Juniorbotschafterin seines Wahlkreises Böblingen, Jala Schanz aus Aidlingen. Für die 15-jährige Schülerin geht ein Wunsch in Erfüllung, sie darf schon bald für ein Schuljahr in den USA leben und lernen. Als Austauschpate steht Marc Biadacz in ständigem Kontakt mit der Stipendiatin, um sich nach ihrem Wohlergehen zu erkundigen. „Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist eine einmalige Gelegenheit, die USA zu entdecken und Erfahrungen zu sammeln. Ich freue mich über vielzählige Bewerbungen aus meinem Wahlkreis“, so Marc Biadacz.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die zum Zeitpunkt der Ausreise (Stichtag 31. Juli 2019) mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Die Schulausbildung darf am 31. Juli 2019 noch nicht mit dem Abitur abgeschlossen sein.

Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise (Stichtag 31. Juli 2019) die Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein.

Einzelheiten und genaue Teilnahmevoraussetzungen sind im Internet zu finden unter

www.bundestag.de/ppp

Die Bewerbung muss mit der vorgesehenen Bewerbungskarte erfolgen. Diese muss bis

spätestens 14. September 2018

bei der zuständigen Austauschorganisation eingegangen sein (Datum des Poststempels ist unerheblich).

Wichtiger Hinweis: In den Bewerbungen muss die Wahlkreisnummer des Wahlkreises Böblingen 260 angegeben werden.