Der Vorsitzende des Landesfachausschusses Paul Nemeth MdL
mit der früheren Umweltministerin Tanja Gönner

Stuttgart, 3.5.2018. Der Landesfachausschuss der CDU Baden-Württemberg für Umwelt und Energiepolitik hat sich neu konstituiert. Zum Vorsitzenden des Gremiums hat der Landesvorstand der Partei erneut den Böblinger CDU-Landtagsabgeordneten Paul Nemeth berufen. „Ich freue mich auf die Arbeit mit den Fachleuten aus dem ganzen Land“, sagte Nemeth, der das 23-köpfige Expertengremium leitet. Aus dem Landkreis Böblingen würde außerdem der Leonberger Ingenieur Marcel Stürz berufen.

Der Landesfachausschuss beschäftigt sich mit den Themen Umwelt- und Klimaschutz. Zudem werden hier der breite Bereich der Energiepolitik sowie die Energiewende thematisiert. „In den Landesfachausschüssen und Arbeitskreisen bündeln wir Kompetenz und Erfahrung von innerhalb und außerhalb der Partei. Sie sind für unsere Partei eine Art Ideenwerkstatt“, beschreibt CDU-Landeschef Thomas Strobl die Arbeit in den Landesfachausschüssen. „Die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes wurde unter Ministerpräsident Oettinger entwickelt. Diese gilt es jetzt konsequent weiter voranzutreiben“, nennt Paul Nemeth das Ziel für die anstehende Arbeit. Den Beginn machte bei der konstituierenden Sitzung des Landesfachausschusses die frühere baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner. Sie referierte über das Thema globale und regionale Nachhaltigkeit.