Walter Arnold ist neuer Vorsitzender des CDU-Stadtverbands Sindelfingen. Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Sindelfinger Gemeinderat und Kreisrat wurde bei der Mitgliederversammlung am 28. November zum Nachfolger von Thomas Riesch gewählt, der den Vorsitz des rund 200 Mitglieder starken Verbandes aufgrund seiner Kandidatur bei der Bürgermeisterwahl in Gärtringen nach sieben Jahren an der Spitze niedergelegt hatte.
 
In seinem Rechenschaftsbericht blickte Riesch auf zwei  Kommunalwahlen, zwei Bundestagswahlen und die letzte Landtagswahl zurück, bei denen die Sindelfinger CDU  stets Erfolge erzielt hatte. "Die CDU-Sindelfingen ist für die Zukunft gut aufgestellt. Wir haben es geschafft, die Gemeinderatsfraktion mit vier neuen Gesichtern deutlich zu verjüngen. Der Vorstand ist mit aktiven und zupackenden Mitgliedern gut besetzt. Das Verhältnis mit den anderen Parteien und Fraktionen in der Stadt ist vertrauensvoll und an der Sache orientiert", so Riesch.
 
Walter Arnold möchte die enge Zusammenarbeit der Partei mit der Gemeinderatsfraktion und den Vertretern im Kreistag weiter ausbauen. "Wir werden das kommende Jahr nutzen, um mit einer guten Arbeit vor Ort die Basis für einen Erfolg bei der Landtagswahl 2016 zu legen", so Arnold. Die CDU Sindelfingen werde weiterhin für eine bodenständige Politik, nahe bei den Menschen, stehen. "Die Bürgerinnen und Bürger können uns vertrauen. Mit Sachverstand und Augenmaß werden wir uns weiterhin für unser Sindelfingen einsetzen", so Arnold abschließend.